Ein ungeplanter Ausflug

Iași (deutsch Jassy, veraltet Jassenmarkt,russisch Яссы/Jassy, ungarisch Jászvásár, armenisch Yash, türkisch Yaş) ist eine Universitätsstadt im Nordosten Rumäniens in der Region Moldau und die Hauptstadt des gleichnamigen Kreises. Historisch war sie die wichtigste Stadt des Fürstentums Moldau und später die zweitwichtigste Stadt Rumäniens, heute ist sie Sitz der Planungsregion Nordost.
Iași war 2011 mit 290.422 Einwohnern noch die viertgrößte Stadt Rumäniens und gilt manchen als die „Wiege der rumänischen Kultur“. Viele rumänische Persönlichkeiten und Künstler lebten hier. (Quelle: Wikipedia)
Weiterlesen

Wenns mal rund läuft…

Wenns mal rund läuft…

…dann läuft´s rund… Meine Frau ist nun in Iasi im Krankenhaus…
Ich bin in Folge der Nachrichten aus Rumänien etwas überstürzt von Freiburg nach Piatra Neamt gefahren. Die Agentur hat zwar zwischenzeitlich bezahlt, jedoch sind noch einige Beträge offen! Weiterlesen

Die letzten Tage

Die letzten Tage waren eher gemütlich.
Am Freitag waren wir beim Carrosseriespengler um den Auspuff des Toyotas endlich mal Abzudichten.
Das Rohr hatte mehrere Löcher, sodass beschlossen wurde, das durchlöcherte Stück rauszuschneiden und durch ein neues Stück zu Ersetzen.

Hier das löchrige Teil des Rohres:

Auspuff

Das löchrige Stück Auspuff

Dummerweise hat er den Flansch leicht schräg angeschweisst, sodass der Auspuff jetzt am Flansch am anderen Ende des Rogres leicht rauspfeifft. Dies wird jedoch am Montag Behoben.

Am Samstag dann fuhren wir mit der Schwester meiner Frau nach Dobreni. Sie hat sich dort ein Grundstück angeschaut. Sie spielt mit dem Gedanken ihre Eigentumswohnung zu Verkaufen und ein Haus zu Bauen.
Später ging ich mit Marius ein paar Bierchen trinken, um dann am Abend meine Frau sowie ihre Schwester zu Bekochen.
Ich Machte Schweinsfilet an einer Pilzrahmsauce, dazu Reis und Gemüse. Als Vorspeise gabs Crevettencoctail, was den Damen jedoch nicht passte 🙂 Naja, ist nicht jedermann(oderFrau) Sache.
Im Verlaufe des Abends wurde beschlossen, dass wir heute, Sonntag etwas ausfahren müssten. Der Entscheid wohin fiel schnell:
Nach Iasi Dort befindet sich die Mitropolia der Rumänisch Orthodoxen Kirche in der Moldau.
Um kurz nach acht Uhr in der Früh gings los. Die rund 130 Km. bis Iassi verliefen bis auf einen kleinen Zwischenfall mit einem Storch ganz Problemlos – Ich dachte erst, das Tier fliegt mir ins Auto!

Dank Pause waren wir dann um ca. elf Uhr in Iasi.
In der Kirche war gerade eine Lithurgie, – sie war Proppenvoll! Von sowas Träumen unsere Protestantischen und Katholischen Priester in Deutschland nur 🙂
Ich war so frei und habe die Dashcam aus dem Auto mit in die Kirche genommen. Da es mir da drinn allerdings viel zu warm war, ging ich raus auf den Vorplatz. Aber seht selbst:

Die Stimmung draussen war irgendwie speziell: Da war der Gottesdienst, welcher über Lautsprecher auch auf den Vorplatz übertragen wurde. Gleichzeitig pfeiffen die Vögel und im Hintergrund hats zwischendurch mal gedonnert…
Anschliessend wollte die Schwester meiner Frau noch die sterblichen Überreste der Heiligen Parascheva Besuchen, welche seit ca. 350 Jahren dort in der Kirche liegen. Das Berühren von „Kultgegenständen, zu denen auch ein Sarg gehört, bedeutet Glüch und Gesundheit, wie mir gesagt wurde.
Was die Heilige Parascheva angeht habe ich mal kurz gegoogelt. Leider habe ich nichts auf deutsch gefunden, somit werde ich wohl bei Gelegenheit selber etwas zusammenstellen. In Kürze soviel. Sie wurde im Gebiet der heutigen Türkei geboren, genaugenommen in Epivates (Heute Selimpaşa)
Im Alter von ca. 10 Jahren wurde sie „von Gott gerufen“ und wendete sich vom „Weltlichen Leben ab.
Sie starb im Alter von 27 Jahren.
Wie bereits Erwähnt werde ich an anderer Stelle mal genauer darauf Eingehen.
Als das ganze „Programm durch war, machten wir uns auf den Heimweg. Unterwegs gabs einen Zwischenstopp und es wurde ausgiebig Getafelt. Die anschliessende Weiterfahrt wurde dann etwas ansträngend, da alle im Auto schliefen – Meine Frau schnarchte sogar zeitweise!
Wier sind jedoch um ca.17 Uhr glücklich zu Hause angekommen.
So, das wars für Heute. Anbei noch ein paar Bilder von Iasi:

Theater

das Theater in Iasi

Mitropolia

Mitropolia

 

Farbenfroh

Farbenfroh gekleidete Angehörige einer Minderheit

Mitropolia

Die Mitropolia in Iasi

Die Mitropolia in Iasi

Die Mitropolia in Iasi

Der Bulevard vor der Mitropolia in Iasi

Der Bulevard vor der Mitropolia in Iasi

Der Bulevard vor der Mitropolia in Iasi

Der Bulevard vor der Mitropolia in Iasi