Hummus

Hummus – lecker und einfach

Hummus ist eine orientalische Spezialität, die aus pürierten Kichererbsen oder Ackerbohnen, Sesammus (Tahina), Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Gewürzen wie Knoblauch und Kreuzkümmel hergestellt wird.

Hummus Zutaten

Hummus Zutaten


Hummus

Orientaliche Spezialität
Gericht Beilage, Kleinigkeit, Zutat
Land & Region Orientalisch
Keyword Hummus
Vorbereitungszeit 14 Stunden
Arbeitszeit 30 Minuten

Zutaten

  • 250 gr gekochte Kichererbsen getrocknet oder aus der Dose*
  • 250 gr Tahini Sesampaste
  • 150 ml Wasser oder Eiswürfel
  • 2 Stück Knoblauchzehen
  • 1 Stück Zitrone nur der Saft davon
  • 1/2 Tl Salz
  • 1/2 Tl Kreuzkümmel

Anleitungen

  • Den Saft der Zitrone, die Knoblauchzehen und das Salz in den Mixer (oder Blender) geben und glatt mixen.
  • Nun die 150 g Sesampaste in den Mixer geben und ordentlich durchmixen. Langsam das eiskalte Wasser (oder die Eiswürfel) hinzufügen. Es sollte eine helle, cremige Masse entstehen.
  • nun die gekochten Kichererbsen und 1/2 TL Kreuzkümmel zugeben und gut mixen bis eine cremige, Masse entsteht. Falls die Masse zu zäh ist, einfach noch etwas Eiswasser beifügen.
  • * Bei verwendung von getrockneten Kichererbsen:
    Getrocknete Kichererbsen sollten über Nacht eingeweicht werden, am besten ca. 12 Stunden.
    WICHTIG:
    Das Einweichwasser mehrfach wechseln und jeweils wegschütten! Kichererbsen enthalten, wie auch andere Hülsenfrüchte, das unverdauliche Gift Phasin und den Bitterstoff Saponin. Nach dem einweichen sollten die Erbsen ca. zwei Stunden gekocht werden um das Gift abzubauen!

Hummus im Mixer (Blender)

Hummus im Mixer (Blender)


Zum Schluss kann das Ganze garniert werden, in der Regel mit Petersilie, scharfem Paprikapulver, Olivenöl und / oder Kreuzkümmel bestreut.(Wer Kreuzkümmel nicht mag oder hat, kann diesen auch einfach weglassen!)
Hummus eignet sich als Brotaufstrich, Dip zu Chips, auf einem Stück Zwiebel (Eine Schicht, genutzt wie ein Löffel) etc…

Im Kühlschrank hält sich Hummus mehrere Tage; je nach Zutaten kann das Aroma dabei an Intensität gewinnen.

Das Siedewasser der getrockneten Bohnen auch nicht wegschütten, daraus lässt sich wunderbares Aquafabe (Bohnenwasser) herstellen…

0
0

Salina Cacica

Salina Cacica

Vom Kloster Voroneț lagen knapp 25 Km vor uns um zur Salina Cacica zu gelangen.
Die Fahrt verlief Ereignislos und bald waren wir in Cacica. Dort wartete jedoch erst mal etwas Verwirrung auf uns:

Verwirrende Signalisierung

Verwirrende Signalisierung

Aus lauter Gewohnheit folgte ich natürlich dem blauen Schild. Weiterlesen

0
0

Frisches Obst und Gemüse

Frisches Obst und Gemüse

hält sich deutlich länger wenn es gedörrt wird!
Es lassen sich aber auch Nudel, (zum Beispiel selber gemacchte), Fleisch und vieles mehr trocknen und so lange haltbar machen!

Ich hatte mir vor ein paar Tagen einen Hendi Dörrautomaten, direkt bei Hendi Rumänien bestellt und angefangen ein Stück Rindfleisch (ca. 570 Gramm) vorzubereiten.
Dazu habe ich eine Salz-Gewürzmischung gemacht und das Fleisch erstmal eingesalzen und gewürzt vakuumiert in den Kühlschrank gelegt.

Am 27.4.2020 war es dann soweit: Der Dörrautomat war da!

Ein erster Probelauf mit Knoblauch, Zwiebeln, und Nudeln verlief erfolgreich und bald hatte ich leckeres Knoblauch und Zwiebelsalz!

Gewürzsalze

Gewürzsalze von links nach rechts: Tomate, Knoblauch, Zwiebel und Selleriesalz

Anschliessend war das Fleisch dran: Erst für 24 Stunden bei 70 Grad

knapp 70 Grad

knapp 70 Grad

anschliessend nochmals einen Tag bei 45 Grad, zusammen mit Äpfeln, Birnen etc…

Trockenfleisch

Trockenfleisch

0
0

Der erste (Sonn-)Tag in Piatra Neamt

Der erste (Sonn-)Tag in Piatra Neamt

Nach einer sehr unruhigen Nacht vom Samstag auf den Sonntag,- infolge der unterwegs gerauchten Zigarettenmenge wachte ich mehrfach hustend auf, stand ich am Sonntag um ca. acht Uhr auf.
Erstmal musste ich den Boiler untersuchen. Wir haben kein Warmwasser mehr, das Teil heizt nicht!
Der Fehler lag im Thermostat! Dieser sass fest und somit schaltet das Teil nicht mehr!
Anschliessend ging es mit Silvia und Ihrer Schwester auf den Markt.
Ich wollte Pfifferlinge kaufen, fand aber keine…
Die neue Markthalle ist allerdings schön geworden, in drei “Abteilungen: Gemüse / Fleisch / Fisch unterteilt und relativ geräumig. Weiterlesen

0
0

Die "Zivilisation" rückt näher. 2.

… Langsam und unaufhaltsam 🙂
Momentan sind Arbeiter dabei die letzte Schicht der Strasse vorzubereiten, sodass geteert werden kann!
Ich musste gestern duch “Kieshaufen” fahren! Mein BMW ist mittlerweile untendurch sicher gut Entrostet!!!

Kürzlich hatte ich eine Diskussion mit der Nachbarin, in welcher ich Ihr Erklärte, dass die Mülltonne welche wir haben benutzt werden darf. Vor allem sollte sie dies den Kindern Mitteilen, welche ihren Müll einfach fallen lassen egal wo und wie… Sie Meinte, dass die Kinder das nicht verstehen wollten…
Mittlerweile weis ich auch wieso:
Gestern Abend gingen wir noch das Grundstück anschauen. Auf dem Weg wollte meine Frau einen Zigistümmel ausdrücken. Die Nachbarin konnte das nicht verstehen, nahm den Stümmel und ab in die Büsche damit!
Auf dem Rückweg habe ich dann angefangen Müll einzusammeln… Sie wollte es mir Verbieten und meinte: Sowas fliegt hier in die Büsche (Pet-Flaschen, Glasflaschen usw…) – Wie sollen die Kinder jemals lernen,dass as nicht gut ist, wenns die Alten vormachen???
Dabei kommt einmal die Woche die Müllabfuhr!!!

Ein anderes Thema hier ist die Qualität der Dinge des täglichen Gebrauchs:
Da die Leute hier sehr wenig verdienen, gibt es wirklich “Billige” Dinge. Ich habe das letzte mal wie wir Salz brauchten, das “Billige” gekauft. Es war etwa gleich Teuer wie das normale Jodsalz in Deutschland!
Allerdings wird das, was hier in der 500-Gramm Packung verkauft wird, in Deutschland in 10-Kilo Säcken als Streusalz im Winter verkauft!!! – Grobkörniges schlecht gereinigtes Salz (Mit sichtbaren Verunreinigungen drin!!!).
Und DAS von einem Supermarkt Deutscher Herkunft 🙁

Bis die “Zivilisation” WIRKLICH hier Ankommt, wird es wohl noch einiges an Zeit und Aufklärung brauchen. Da hilft auch die geteerte Strasse nicht viel… (Immerhin wird mittlerweile das Thema Recycling in den Schulen behandelt und Erklärt…)

0
0