Reis Kichererbsenbrot Teil 2

Reis Kichererbsenbrot Teil 2

Dieses mal habe ich den Reis vorgekocht und den Teig zusätzlich mit etwas Kartoffelpüree versetzt dann alles (Reis, Kichererbsen) mit dem Stabmixer püriert.
Damit die Hefe auch genügend Nahrung hat, habe ich noch etwas Zucker beigefügt und tatsächlich ist der Teig etwas aufgegangen. Weiterlesen

0
0

Reis-Kichererbsenbrot

Reis-Kichererbsenbrot

Ich bin ja bekanntlich öfters mal am experimentieren was Lebensmittel angeht.
Heute habe ich mal beschlossen Ein Reisbrot nur aus Reis zu machen!
Ganz “nur aus Reis” wurde es nicht – ich hatte noch Kichererbsen im Kühlschrank, die mussten aufgebraucht werden, außerdem würden diese dem Brot eine etwas braune Färbung geben…
Also ging ich ans Werk:
Reis in den Smoothie – maker, kräftig die Körner zerkleinern und ab in die Rührschüssel.
Dasselbe mit den Kichererbsen: Geht nicht! – Da musste der Stabmixer (auch “Zauberstab” genannt) her, sowie etwas Wasser. Weiterlesen

0
0

Ein schnell serviertes Essen

Ein schnell serviertes Essen

Neuer Tag neuer Hunger!
In Folge der Rückkehr aus Ineu am 15.10.2017 um ca.23:00 Uhr war ich am nächsten Tag so ziemlich müde!
Wir beschlossen deshalb, Alles mal liegen zu lassen und einen “faulen Tag” zu machen.
Ausser den Reisebericht zu schreiben , etwas im Internet zu surfen und etwas zu kochen habe ich nichts getan!
Gekocht habe ich Dosensarma :

– Mit Reis gefüllte Weinblätter – Eine Art Fleischloser “Sarmale”:

Angesetzt in einer Gemüsebrühe mit Weisswein und übergossen mit Tomatensauce… Kann ich nur empfehlen!
Ich habe die “Sarma” zufälligerweise bei “Treff3000” in Vörstetten (Deutschland) entdeckt und spontan beschlossen diese mal zu probieren – wie bereits gesagt: Vorzüglich!

Heute nun geht es weiter:
Auto muss in die Werkstätte, Bankkarten müssen abgeholt werden usw…
Ich bin mal gespannt was noch so alles auf uns zu kommt…
Ich werde Berichten!

0
0

Auf ein Neues

Auf ein Neues

Neuer Tag neues Glück!
In Folge der Rückkehr aus Ineu am 15.10.2017 um ca.23:00 Uhr war ich am nächsten Tag so ziemlich müde!
Wir beschlossen deshalb, Alles mal liegen zu lassen und einen “faulen Tag” zu machen.
Ausser den Reisebericht zu schreiben , etwas im Internet zu surfen und etwas zu kochen habe ich nichts getan!
Gekocht habe ich Dosensarma :

– Mit Reis gefüllte Weinblätter – Eine Art Fleischloser “Sarmale”:

Angesetzt in einer Gemüsebrühe mit Weisswein und übergossen mit Tomatensauce… Kann ich nur empfehlen!
Ich habe die “Sarma” zufälligerweise bei “Treff3000” in Vörstetten (Deutschland) entdeckt und spontan beschlossen diese mal zu probieren – wie bereits gesagt: Vorzüglich!

Heute nun geht es weiter:
Auto muss in die Werkstätte, Bankkarten müssen abgeholt werden usw…
Ich bin mal gespannt was noch so alles auf uns zu kommt…
Ich werde Berichten!

0
0