Rückblick auf einen Arbeitseinsatz

Rückblick auf einen Arbeitseinsatz

Im März 2017 trat ich meine Stelle als Telekommunikationstechniker in einer kleinen Firma in der Schweiz an.

Wir arbeiteten als Subfirma für namhafte Installationsfirmen, welche vornehmlich im Swisscom- sowie Sunrise-Netz LTE Installationen durchführten. Weiterlesen

Die Zeit seit dem letzten Beitrag…

Die Zeit seit dem letzten Beitrag…

…war sehr anstrengend und stressig.
Bei Projektbeginn wurde uns gesagt, dass jeweils drei Wochen Arbeit und anschließend eine Woche Urlaub wären. Ausserdem sollte im September ein Monat „Netfreeze“* sein in welchem auch nicht gearbeitet würde…
Das alles entpuppte sich als nicht verwirklichbar!
Somit musste ich die letzten Monate jeden Wochentag und öfter auch mal Samstags Arbeiten!!!
Da meine rumänische Aufenthaltsbewilligung im August auslief, dachte ich mir: „Perfekt – Der Freeze im September lässt mir genügend Zeit um alles zu regeln“ und Überstunden hatte ich ja genügend um diesen Monat zu Überbrücken…
Dachte ich…
Anfangs September hiess es dann, dass der Freeze erst im Oktober sein soll. Trotzdem wurden die Arbeiten grösstenteils schon eingestellt und wir wurden in ein anderes Projekt verschoben.
Ich glaubte dieser Firma somit nichts mehr und beschloss die letzten zwei Septemberwochen nach RO zu Fahren!

Aus Gutmütigkeit arbeitete ich noch bis zum 21.9, dann jedoch ging das Abenteuer Rumänien wieder los.
Wie heftig dies werden sollte und wieviel wiedermal schief ging, das könnt Ihr im nächsten Beitrag lesen, welchen ich im Anschluss schreiben werde…

*Netfreeze ist, wenn ein Netzbetreiber alle Um – /Neubauarbeiten im Netz stoppt um zum Beispiel Optimierungen vorzunehmen, grössere geplante Arbeiten vorzubereiten, oder Den Connect-test nicht zu beeinflussen.

Die Zeit vergeht…

Die Zeit vergeht…

…und ich sehe ein, dass mein Plan misslungen ist, da Pläne schiefgehen können und (zumindest in meinem Fall) auch schiefgehen werden!
…Vielleicht war ich einfach etwas zu „Blauäugig“…
Ein kurzer Rückblick:
2011 planten wir den Kauf eines Hauses in Rumänien, um dieses nach unseren Vorstellungen aus- und umzubauen und damit unter anderem als Alterssitz nutzen zu können.
Ausgestattet mit viel Material und etwas Kapital fuhren wir im März 2012 los… Weiterlesen