Touristentour Düsseldorf

Den 24. verbrachten wir „zu Hause“ – auf dem Campingplatz. Das einzig produktive was ich tat, war, dass ich das Abendessen zubereitete 🙂
Am 25. dann ging die Tour weiter: Der Rheinturm stand auf dem Programm! Der Rheinturm ist ein Fernsehturm in Düsseldorf. Mit 240,50 Metern ist er das höchste Bauwerk der Stadt. Der Turm dient sowohl als Träger von Antennen als auch als Aussichtsturm. Der direkt am Rhein stehende Turm trägt als Besonderheit an seiner der Altstadt zugewandten Seite eine sogenannte Lichtskulptur, die als größte digitale Uhr der Welt gilt. Der Turm ist für die Öffentlichkeit zugänglich, prägt das Stadtbild von Düsseldorf und ist eines seiner Wahrzeichen. (Quelle Wikipedia) Weiterlesen

Touristentour – Köln

Am Donnerstag, 20. Dezember war es soweit: Mein Sohn, Pascal kam aus der Schweiz zu uns nach Düsseldorf auf Besuch.
Um kurz nach vier stand er an der Straßenbahnhaltestelle vor dem Bureau, wo ich arbeite.
In der Folge fuhr ich ihn zum Camping, da ich ja noch arbeiten musste und stieß dann um ca. 18:30 dazu. Weiterlesen

WordPress Update

WordPress Update

Seit einiger Zeit leuchtet eine Aktualisierungsmitteilung im „Backend“ des Blogs auf.
Diese sieht so aus:

Update

Update


Beim ersten Versuch auf 5.0.0 zu Aktualisieren, habe ich die Seite komplett „abgeschossen“ – Es kam nur noch eine weisse Seite… Mittlerweile ist die Version 5.0.2 erschienenund ich habe es nochmals versucht!
Das Ergebnis? – Seite wieder weiss!
Diesmal wusste ich jedoch, was zu Tun ist und so muss ich nicht mehr gross suchen, sondern spiele direkt das Backup ein!

Die Frage bleibt jedoch: Weshalb?
– Ich habe alle Plugins deaktiviert.
– Das Theme (Die graphische Oberfläche) ist kompatibel mit 5.0.2!

Momentan habe ich nun in einem anderen Verzeichnis eine zweite Installation aufgesetzt, mit der Version 5.0.2. Diese läuft problemlos und ich bin mir am überlegen ob ich nicht einfach den Inhalt „Spiegeln“ soll um auf die neue und somit auch sicherere Version zu kommen…(?)
Es ist wohl erstmal etwas testen angesagt…

Falls Jemand eine Idee hat, bin ich um Tipps froh 🙂

Datenschutzerklärung DSGVO-konform

Datenschutzerklärung DSGVO-konform

Wie die meisten von Euch sicher schon gehört haben, tritt am 25.5.2018 eine neue Datenschutzverordnung in Kraft!
Das Ganze ist für mich momentan noch etwas unklar und unverständlich!
Was darf/muss/soll ich nun tun oder eben nicht?
Stundenlanges Googeln haben mich nun dazu gebracht, mit Hilfe einer Seite welche dies anbietet eine Datenschutzerklärung zu erstellen.
Des Weiteren habe ich diverse Plugins gelöscht, welche scheinbar nicht im Einklang mit der neuen Verordnung stehen.
Ich hoffe dass diese Massnahmen, zusammen mit dem leider nur englischsprachigen Plugin welches beim Seitenaufruf auf die Richtlinien hinweist ausreicht um Ärger zu vermeiden!
Falls jemand eine etwas fundiertere Ahnung von dem ganzen Zeug hat, bin ich um Hinweise jederzeit froh!

P.S. Mein Facebook wurde gehackt! falls jemand auf FB von mir irgend eine Mitteilung bekommen hat: SOFORT LÖSCHEN!

Eine kleine Richtigstellung

Eine kleine Richtigstellung

Im Juli 2013 berichtete ich über eine Bauruine außerhalb der Stadt Piatra Neamt.
Diese Berichte finden sich hier und hier.
Wie mir an Ostern aufgefallen ist, gibt es an der Hauptstraße mittlerweile ein Schild welches zu besagtem Aquapark verweist!
Ich habe nun mal etwas recherchiert und wurde auf google-maps fündig!

Wie es scheint ist das Geld doch nicht verdampft und der „Park“ wurde fertiggestellt!
Bezüglich der Zufahrtsstrasse kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts sagen, werde mir das Ganze jedoch bei nächster Gelegenheit mal anschauen!
Eine eigene Website haben die übrigens auch (noch?) nicht, allerdings sind sie auf Facebook vertreten.
So! Musste dies nun mal richtigstellen 🙂

Die Schnecke ist schuld!

Die Schnecke ist schuld!

Der Frühling ist da und alles Blüht, sprießt und wuchert!
So war es denn auch nicht verwunderlich, dass mein Gartensitzplatz etwas verwahrlost aussah!
Die Grasbüschel welche zwischen den Waschbetonplatten sprossen, Das Moos auf den Platten usw.
Dies bedeutete Arbeit!
Bewaffnet mit einem Laubbesen ging es erstmal ans „Grobe“ – Laub und sonstiges Zeug zusammenrechen und auf einen Haufen schütten.
Anschließend ging es dem Moos an den Kragen! Hochdruckreiniger ausgepackt, an den Gartenschlauch angeschlossen und los geht’s.
nach ca einer Stunde konnte ich dann schon die erste Schicht zusammen wischen.
Gestern nun war der zweite Durchgang angesagt, jedoch begann der Reiniger nach rund 20 Sekunden lustlos zu heulen und es kam kein Wasser mehr…
Alles einschalten, ausschalten, aufs Gehäuse klopfen usw. half nicht und so wurde das Teil auf dem Gartentisch mit fachmännischer Unterstützung meines Nachbarn zerlegt.
Ziemlich bald stießen wir zur Pumpe vor und auch diese wurde sogleich geöffnet.
Die Pumpe besteht aus drei Kolben, welche durch eine sogenannte Taumelscheibe angetrieben werden. Diese drei Kolben waren alle im eingedrückten Zustand fixiert, deshalb das lustlose Heulen des Motors, welcher ja dann nichts mehr anzutreiben hatte.
Wir reinigten nun die ganze Pumpe, schraubten alles zusammen und mein Nachbar hatte die Idee noch mal einen Blick auf das Schlauchsieb im Wassereinlass der Maschine zu werfen.
Dort fand er den Übeltäter – oder besser gesagt die Überreste dessen, was einmal eine Schnecke war!
Das Tierchen hatte es sich vermutlich im Gartenschlauch gemütlich gemacht und wurde dann halt teilweise durch das Sieb in die Pumpe gesaugt…
Der anschließende Versuch das Sieb mit Spülmittel zu reinigen erwies sich als erfolglos, erst Salz half und der Schleim löste sich! (Schnecken lösen sich in Salz auf!)
Kurz darauf wurde der Reiniger wieder zusammengeschraubt und siehe da! – Er funktionierte wieder tadellos, so, dass mein Sitzplatz wieder sauber ist!
Fazit:
– Die Schnecke war schuld, hat es jedoch nicht überlebt!
– Ich weiss jetzt wie ein Hochdruckreiniger funktioniert!

Eine gute Ilustration dazu gibt es übrigens auf der Seite von Kärcher

Batteriebetriebenes Nachtlicht

Batteriebetriebenes Sensor-Nachtlicht

Die Erleuchtung sozusagen!
Im Flur der Wohnung in der wir momentan leben, ist es sehr dunkel.
Da die Lichtschalter alle etwas ungünstig platziert sind, muss man sich im Dunkeln herantasten um die Lichter einzuschalten. Dazu kommt, dass die Schalter noch falsch verkabelt sind, so, dass, wenn man an einem Schalter ein und am anderen ausschaltet, man das Licht nur am anderen wieder einschalten kann!
Zuerst habe ich also mal die 40 Watt (Glüh)Birnen gegen 2,2W LED Leuchtmittel getauscht. Dies ermöglichte uns zumindest eine der Leuchten die ganze Nacht an lassen, ohne eine horrende Stromrechnung zu produzieren. (Zum Vergleich: Brennt die 40W lampe eine Stunde, kann die 2,2W Leuchte 18,18 Stunden leuchten, bei gleichem Stromverbrauch!)
Da dies jedoch auf Dauer auch keine befriedigende Lösung war suchte ich nach Alternativen.
Bei Tedi wurde ich erstmal fündig. – Eine Batteriebetriebene Schrankleuchte.

Batteriebetriebene Sensor LED Leuchte

Diese macht mit ihren acht LED´s zwar ein akzeptables Licht, ist jedoch nicht mit einem Helligkeitssensor ausgestattet, was bedeutet, dass sie jedesmal angeht wenn jemand in der Nähe ist! – Somit ein „Batteriefresser“!

Ich habe nun eine andere Lösung gefunden:

Diese sind mit Helligkeitssensor sowie mit Bewegungsmelder ausgestattet.
Sie verbreiten mit nur sechs LED´s sogar noch helleres Licht als die Leuchte von Tedi und gehen nur an wenn es wirklich nötig ist!
Des weiteren sind sie mit einem Magnet bestückt, so, dass ich sie an den Metallenen Türrahmen ganz einfach „anpeppen“ konnte – ganz ohne bohren oder kleben!
Mittlerweile habe ich in der Tedileuchte schon zwei mal die Batterien getauscht, während die neuen lämpchen noch immer mit dem ersten Satz Batterien arbeiten!
Nachts auf´s Klo zu gehen ist somit kein Abenteuer mehr, da die lämpchen sich automatisch eines nach dem anderen einschalten und für eine ausreichende Grundbeleuchtung sorgen.
Interessant ist, dass die Lämpchen noch billiger sind als die von Tedi, aber eine deutlich bessere Qualität aufweisen! – Somit ist wiedermal belegt, dass Teurer nicht unbedingt besser heisst!
Die Lämpchen gibt es übrigens online bei Amazon:

Neues Passwort ändern

Neues Passwort ändern

Wie es scheint, wurden durch die „Reaktivierung“ auch Eure Passwörter zurückgesetzt.
Hier eine kleine Anleitung zum ändern des automatisch generierten Passwortes:

  • Erstmal mit dem per Email erhaltenen Passwort einloggen:
  • email

    Die Email welche Ihr in Folge der Aktivierung erhalten habt

    • Nutzt nun dieses Passwort zum einloggen.

    login

    login

     

  • Anschliessend auf der auftauchenden Seite nach unten scrollen, bis zum Punkt „Benutzerkonten-Verwaltung
  • runterscrollen...

    runterscrollen…

    • Klickt dort auf das Feld Passwort Generieren
    • Passwort_generieren

      Passwort_generieren

    • Dann kommt ein automatisch generiertes Passwort:
    • Passwort_generiert

      Passwort_generiert

  • nun überschreibt ganz einfach das generierte Passwort mit Eurem Wunschpasswort
  • neues Passwort

    neues Passwort

  • Jetzt noch Speichern indem Ihr ganz unten auf „Profil aktualisieren“ klickt
  • Speichern

    Speichern

    …Und ab sofort könnt Ihr mit dem neuen Passwort einloggen 🙂

    Eine kurze Info zum Blog

    Eine kurze Info zum Blog

    Gratis heisst nicht unbedingt schlecht! – Allerdings darf man von Gratisangeboten auch nicht erwarten, dass alles perfekt ist.
    Der Blog läuft momentan auf dem Server eines solchen Gratis-webspace. Soweit ist eigentlich alles gut, Das Angebot umfasst:
    – Unbegrenzt Speicherplatz
    – FTP Zugang sowie online File Manager
    – MYSQL Datenbanken
    – vieles mehr!
    Was allerdings (aus verständlichen Gründen) nicht funktioniert, ist das versenden von Emails aus dem Blog, bzw. aus Scripten heraus.
    Nachdem ich nun festgestellt habe, dass die Mails mit Yahoomail nicht immer gesendet werden, habe ich nun umgestellt auf Gmail.
    Die Infomails kommen somit in Zukunft von der Adresse abenteuer. rumaenien at g mail.
    Der Vorteil liegt auf der Hand: Die Adresse ist klar dem Blog zuzuordnen und wird nur für diesen verwendet!
    Ich hoffe nun, dass dies besser funktioniert!
    Falls Ihr Probleme mit den Mails von diesem Blog habt, hinterlasst doch bitte einen Kommentar – Das ist momentan wohl am zuverlässigsten – Dann kann ich auch entsprechend reagieren 🙂
    Danke!