Raspberry Pi mit owncloud (aktuell 2019)

Raspberry Pi mit owncloud (aktuell 2019)

Raspberry Pi’s sind kleine preisgünstige „Versuchscomputer“ in (mehr oder weniger) Scheckkartengröße.
Strom kommt über ein USB-Kabel von einem USB Netzteil – idealerweise 2A!
Ich habe zwei von diesen Dingern, einen „PI 2“ sowie einen „PI 3“ – der „3“ ist einfach etwas neuer.
Der „Pi 2“ ist schon länger bei mir im „Wohnwagennetzwerk“ als „Pihole“ im Einsatz, – ein Filter ähnlich einem Adblocker im Browser, nur halt Netzwerkbasierend…
Der „Pi 3“ ist mein Spielzeug mit dem ich verschiedene Sachen ausprobiere.
So habe ich schon länger probiert eine Cloud mit dem Pi einzurichten.
Leider habe ich nur veraltete Anleitungen gefunden und ein weiteres Problem ist, dass Owncloud maximal PHP 7.2 unterstützt!
Mit Hilfe verschiedener Anleitungen ist es mir nun gelungen, basierend auf Ngnix Server, PHP 7 und SQLite das Ganze erst einmal zum Laufen zu bringen!
Ich habe nun mal ein Image der SD-Karte angelegt die Ihr HIER runterladen könnt (falls Ihr etwas spielen wollt) – Das Ganze st erst mal ein „Versuch“! Da ist bis jetzt noch keine richtige Datenbank verbaut, SSH ist noch nicht integriert, und im Image (übrigens 1,7 Gigabyte) ist die IP noch Dynamisch!
In einem nächsten Schritt werde ich diese Dinge so weit wie möglich noch vervollständigen und Dokumentieren…
Die SD-Karte sollte eine 32 Gb Karte sein, da das Image ungezippt entsprechend gross ist.
Das „Brennen“ der SD Karte dauert entsprechend lange, also schaltet die Kaffeemaschine ein oder stellt Bier kalt…
Das SSH Passwort um auf den Pi per SSH (bei Windows bietet sich putty dafür an) draufzukopommen ist noch das originale (raspberry), Der Nutzername für Ownclowd ist OwnclouD2019…
So, nun wünsche ich viel Spaß!
Für registrierte Mitglieder geht es noch weiter…
Weiterlesen

Arbeiten

Arbeit

Diese Woche muss ich noch Arbeiten.
Da ich hier in Rumänien eine ein-Gigabit Internetverbindung habe, geht das von hier aus genau so gut wie aus dem Büro in Düsseldorf.
Am Dienstag habe ich es endlich geschafft wegen des defekten Boilerthermostaten zu Dedeman zu fahren. Weiterlesen

Der erste (Sonn-)Tag in Piatra Neamt

Der erste (Sonn-)Tag in Piatra Neamt

Nach einer sehr unruhigen Nacht vom Samstag auf den Sonntag,- infolge der unterwegs gerauchten Zigarettenmenge wachte ich mehrfach hustend auf, stand ich am Sonntag um ca. acht Uhr auf.
Erstmal musste ich den Boiler untersuchen. Wir haben kein Warmwasser mehr, das Teil heizt nicht!
Der Fehler lag im Thermostat! Dieser sass fest und somit schaltet das Teil nicht mehr!
Anschliessend ging es mit Silvia und Ihrer Schwester auf den Markt.
Ich wollte Pfifferlinge kaufen, fand aber keine…
Die neue Markthalle ist allerdings schön geworden, in drei „Abteilungen: Gemüse / Fleisch / Fisch unterteilt und relativ geräumig. Weiterlesen

Quick Roadtrip nach Rumänien

Quick Roadtrip nach Rumänien

Eine Reise.
Los gings!
Am Freitag Nachmittag noch das Auto beladen, als letztes noch die Kühlbox, mit Gefrier- und Kühlgut und los ging es.
Um 17:30 war ich unterwegs.
Durch Düsseldorf ging es erstaunlich zügig und so war ich bald auf der A3 Richtung Süden. Weiterlesen

ist mir doch Wurscht!

Ist mir dich Wurscht…

…Nein! Ist es nicht!
Seit Wochen hätte ich wieder mal Lust auf einen richtigen Wurstsalat. Leider gibt es in Deutschland keine „Klöpfer“ (eine Cervelatwurst) wie in der Schweiz. – Jawohl, in der Nordwestschweiz heissen die Dinger Klöpfer, Chlöpfer oder Glöpfer!
Leider bin ich mir nicht sicher, welche Wurst sich in Deutschland dafür eignen würde und da ich im Allgemeinen nicht so der „Hanswurst“ bin, habe ich auch keine Lust mich da durchzuprobieren.
Heute früh war ich nun kurz bei Penny – und siehe da:

Wurstsalat

Schweizer Wurstsalat


Weiterlesen

Bald geht´s wieder los!

Bald geht´s wieder los!

Aber vorher muss noch viel vorbereitet werden!
Silvia ist ja schon in Rumänien. Ich werde voraussichtlich am 17. August auch nach Rumänien fahren.
Da ich dann jeweils Freitags von dort aus arbeiten werde, muss ich noch so ein paar Sachen organisieren. Weiterlesen

Ostern

Ostern

ist vorbei!
Wir waren in der Woche nach den Katholischen Ostern in Freiburg.
Diese Woche war (trotz dem ich arbeitete) sehr entspannend.Ich habe zwar an Ostern keine Eier gefunden und auch kein Häschen gefangen, allerdings hatte ich Ostermontag einen guten Kater!
Die Orthodoxen Ostern verbrachten wir dann in Düsseldorf. Am Montag, 29.4.2019 kamen dann Silvia´s Schwester sowie deren Tochter zu Besuch.
Leider war das Wetter die ganze Zeit eher bescheiden, so, dass wir nicht allzuviele Ausflüge machten. Auf dem Programm standen jedoch der Kölner Dom, der Tagebau Garzweiler, Der Fernsehturm in Düsseldorf und ein paar andere Kleinigkeiten.
Nach neun Tagen, am 8.5. sind sie dann nach Rumänien zurückgeflogen – Wir mussten frühmorgens um sechs losfahren, da die beiden um acht in Dortmund am Flughafen sein mussten…
Nun sind wir wieder alleine im Wohnwagen! Es ist trotz der Grösse des Wohnwagens doch ziemlich eng zu viert da drin!
Wie man sieht, ist momentan nicht viel los bei uns, deshalb sind die Beiträge in letzter Zeit auch etwas spärlich ausgefallen…
Werde Berichten wenn´s Neuigkeiten gibt!