Also sprach Zarathustra

Also sprach Zarathustra

Wer kennt es nicht? Der Titel der Buches des deutschen Philosophen Friedrich Nietzsche.
(Untertitel: Ein Buch für Alle und Keinen)
Wer oder was ist aber dieser Zarathustra in Wirklichkeit?
Zarathustra (avestisch Zaraθuštra) bzw. Zoroaster (griechisch Ζωροάστρης Zōroástrēs), genannt auch Zarathustra Spitama, war ein iranischer Priester (Zaotar) und Philosoph, ca. 1000 bis 2000 Jahre vor Christus.
Er lebte und wirkte als Priester (vermutlich) in der Gegend Sistan im heutigen Iran und gilt als Begründer des Zoroastrismus, welcher heute noch ca. 120’000 bis 300’000 Anhänger hat.
Die Anhänger des Zoroastrismus werden Zoroastrier oder Zarathustrier genannt. Größere Gemeinden leben in Indien, dem Iran und den USA. Die Anhängerschaft im heutigen Indien und Pakistan bezeichnet man auch als Parsen.
Der religiöse Glaube des Zoroastrismus bewertet die Schöpfung des Gottes Ahura Mazda als gut. In dieser Welt aber ringt das Gutsein beständig, in einem immerwährenden Kampf, zwischen den guten (Ahura Mazda) und den bösen (Angra Mainyu) Mächten.
Quellen: Wikipedia sowie Wikipedia
 
Ich hatte nun etwas Zeit und mich somit mal kurz mit dem Ganzen beschäftigt.
Da ich seit längerem keinen richtigen Urlaub mehr hatte (Unbezahlte Arbeitslosigkeit ist nicht erholsam!) habe ich mit Silvia darüber gesprochen, mal wieder eine Tour zu machen und so sind wir darauf gekommen dieser Sache mal etwas auf den Grund zu gehen!

Europa haben wir mittlerweile von Nord nach Süd und von West nach Ost bereist! Warum also nicht mal einen „Trip“ gen Osten, nach Asien wagen?

Der Samen ist gelegt und beginnt Wurzeln zu schlagen!
Dieses Jahr wird dies sicher nichts, vor allem aus finanziellen Gründen, aber wenn jetzt der Job weiterhin so gut klappt, könnte nächstes Jahr die Tour starten!

Die Planung und Vorbereitung einer solchen Reise ist sowieso etwas schwierig, da die Politische Lage sich ständig ändert!
Momentan zum Beispiel wäre es nicht möglich mit einem Auto eines amerikanischen Herstellers im Iran einzureisen!

Was ich bisher herausgefunden habe:
– Die Finanzierung muss gesichert sein (immerhin ca 12’00 bis 15’000 Km) – Hat nicht lange gedauert dies rauszufinden 🙂
– Silvia und ich müssen Heiraten (sowieso geplant 🙂 )
– Visum für Iran
Carnet de Passage für das Auto notwendig
– Diesel ist im Iran schwer zu bekommen (Es gibt scheinbar keine privaten Dieselfahrzeuge)
– Internationaler Führerschein nötig
– usw…

Ich bin mal gespannt, ob wir das hinkriegen – Es hört sich ja schon etwas phantastisch an! Ein Besuch des Feuertempels (Tschak Tschak) bei Yazd wäre immerhin ein Highlight und Iran wie auch die Türkei bieten da sicher noch unzählige andere interessante Orte, die einen Besuch wert sind!

…Wir werden sehen, ob es klappt…

4 Gedanken zu „Also sprach Zarathustra

    • Uff! Ich glaube ich‘ habe viel zu lesen die nächsten Tage 🙂
      Einen T300 hatte ich mal, bin mir aber nicht sicher ob es ein 123 oder ein 124 war…

    • Hallo Joha,
      Cool, danke fr diesen Link! – Da gibt es schonmal viele Info’s!
      Die haben natrlich „Heimvorteil“ da sie Iranerin ist, aber es zeigt, dass es geht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.