Die "Zivilisation" rückt näher. 2.

… Langsam und unaufhaltsam 🙂
Momentan sind Arbeiter dabei die letzte Schicht der Strasse vorzubereiten, sodass geteert werden kann!
Ich musste gestern duch „Kieshaufen“ fahren! Mein BMW ist mittlerweile untendurch sicher gut Entrostet!!!

Kürzlich hatte ich eine Diskussion mit der Nachbarin, in welcher ich Ihr Erklärte, dass die Mülltonne welche wir haben benutzt werden darf. Vor allem sollte sie dies den Kindern Mitteilen, welche ihren Müll einfach fallen lassen egal wo und wie… Sie Meinte, dass die Kinder das nicht verstehen wollten…
Mittlerweile weis ich auch wieso:
Gestern Abend gingen wir noch das Grundstück anschauen. Auf dem Weg wollte meine Frau einen Zigistümmel ausdrücken. Die Nachbarin konnte das nicht verstehen, nahm den Stümmel und ab in die Büsche damit!
Auf dem Rückweg habe ich dann angefangen Müll einzusammeln… Sie wollte es mir Verbieten und meinte: Sowas fliegt hier in die Büsche (Pet-Flaschen, Glasflaschen usw…) – Wie sollen die Kinder jemals lernen,dass as nicht gut ist, wenns die Alten vormachen???
Dabei kommt einmal die Woche die Müllabfuhr!!!

Ein anderes Thema hier ist die Qualität der Dinge des täglichen Gebrauchs:
Da die Leute hier sehr wenig verdienen, gibt es wirklich „Billige“ Dinge. Ich habe das letzte mal wie wir Salz brauchten, das „Billige“ gekauft. Es war etwa gleich Teuer wie das normale Jodsalz in Deutschland!
Allerdings wird das, was hier in der 500-Gramm Packung verkauft wird, in Deutschland in 10-Kilo Säcken als Streusalz im Winter verkauft!!! – Grobkörniges schlecht gereinigtes Salz (Mit sichtbaren Verunreinigungen drin!!!).
Und DAS von einem Supermarkt Deutscher Herkunft 🙁

Bis die „Zivilisation“ WIRKLICH hier Ankommt, wird es wohl noch einiges an Zeit und Aufklärung brauchen. Da hilft auch die geteerte Strasse nicht viel… (Immerhin wird mittlerweile das Thema Recycling in den Schulen behandelt und Erklärt…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.